Schulprofil mit besonderen Bildungsschwerpunkten

Ein gesundes, natur- und umweltbewußtes Schulleben

Live in der Landwirtschaft, durch Orientierungs- und Praxislerntage

Labor -und Werkstattarbeit verknüpft mit modernen digitalen Techniken

Konzept

Die Sekundarschule versteht sich als Lernort für Bildung nachhaltiger Entwicklung (BNE) und möchte sich ganzheitlich entfalten, d.h. Nachhaltigkeit rundum in den Blick nehmen. Dieser ganzheitliche BNE- Ansatz entfaltet sich in allen schulischen Prozessen, Methoden und Unterrichtsinhalten und soll zu einem bewussten Umgehen mit Energie und Ressourcen und zu einem zukunftsfähigen Handeln anregen.

Des Weiteren zielt unser Schulkonzept darauf ab, ein modernes schulisches berufs- und handlungsorientiertes Bildungskonzept anzubieten, welches den Schülern eine stabile Brücke für den Übergang von der Schule in die Ausbildung und das Berufsleben baut.

In einem sich immer stärker wandelnden Berufs- und Arbeitsprozess braucht es eine Fachkräftequalifikation, die die Kompetenzen für die digitalisierte Arbeit von morgen einschließt. Um den Anforderungen eines sich schleichend umgestaltenden Arbeitsprozesses standzuhalten, bedarf es vor allem einer beruflichen Handlungskompetenz, die sich darin zeigt:

  • Lernkompetenz,
  • berufsspezifischem Können und Wissen,
  • Prozess-/Systemverständnis,
  • digitalen Kompetenzen (digitale Technologien/IT-Kenntnisse, Software-Kenntnisse),
  • Flexibilität/Spontaneität

Unsere Schule versteht sich Vermittler dieser Fähigkeiten.

Kontakt

Wir informieren und beraten Sie gerne.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!
Wir freuen uns auf Sie.

Schulstandort:
Walkhoffstraße 2 • 06425 Alsleben (Saale)

Postadresse:
Stiftung Ev. Jugendhilfe
Sekundarschule Alsleben
Dr. John Rittmeister Straße 6
06406 Bernburg (Saale)

Telefon:
03471 / 37 40 65

E-Mail:
kontakt@stiftungssekundarschule.de